Oslo | (neue) Deichmanske & Toyen

Oslo ist ja nun seit ein paar Jahren meine liebste Stadt in Norwegen – und so habe ich mich gefreut, gleich mehrfach hier vorbei schauen zu dürfen, auch immer gleich für einige Tage.

Besonders gefreut hat mich der Besuch von Wolfgang, meinem langjährigem Freund und ehemaligem Chef aus München – der kann fliessend norwegisch und kennt die Stadt wie seine Westentasche.

mit Wolfgang in Oslo unterwegs - hier in Furuset in der neuen BIbliothek
mit Wolfgang in Oslo unterwegs – hier in Furuset in der neuen Bibliothek mit gemütlichem Kaffee

Wir haben uns die Stadt angeschaut, sind natürlich auch Bötchen gefahren und in diversen Museen gewesen, aber auch in einigen Bibliotheken. Zu Toyen und Toyen Youth schreibe ich unten noch was – spannend war auch die recht neue Bibliothek in Furuset, etwas ausserhalb Oslos:

Furuset bietet viel Aufenthaltsqualität
Furuset bietet viel Aufenthaltsqualität
eine Mischung aus Wohnzimmer, Industriedesign und Cafehaus
und ist eine Mischung aus Wohnzimmer, Industriedesign und Cafehaus
Furuset - auch eine Open Library
Als Open Library ist sie auch außerhalb der regulären Servicezeiten besuchbar, wie Toyen
und Entdeckungsmöglichkeiten für die Kleinen
Furuset hat Entdeckungsmöglichkeiten für die Kleinen
und einem Spielzimmer, nicht nur für Jungs
… und ein Spielzimmer, nicht nur für Jungs

Das war einen kleinen Ausflug wert, doch schauen wir zur Zentralbibliothek, der Deichmanske (alt). Alt deshalb, weil der Neubau in Planung ist und wohl 2020 öffnet…

Einen ersten Eindruck von dem Charme der Osloer Stadtbibliothek bekommt man im Flur des Literaturhauses – da ist das System der Bibliothek auf Plexiglasskizzen wohl in den 90er Jahren mal festgehalten worden:

Deichmanske im Kulturhusset
Deichmanske im Kulturhusset
Deichmanske im Kulturhusset 2
Deichmanske im Kulturhusset 2 – hier auch mit der Zentralbibliothek im Mittelpunkt

Die Deichmanske ist ein in die Jahre gekommenes Juwel, ein inzwischen viel zu kleiner Bau, der aber immer noch einen sehr eigenen Charme hat:

Deichmanske (alt) - Seitenansicht
Deichmanske (alt) – Seitenansicht
haupteingang deichmanske
Haupteingang Deichmanske (alt)
die alte deichmanske - ein in die Jahre gekommenes Juwel
die alte Deichmanske – ein in die Jahre gekommenes Juwel.

Mehr Bilder (und besser als meine) gibt es in:

An evening at the library

Ich habe dann auch verzichtet, Fotos zu machen von einem Haus, dessen weitere Nutzung man bereits plant…

Viel interessanter ist der Blick auf die neue Bibliothek, die neben der Oper entstehen soll und von der gerade mal die Kellergeschosse stehen – leider im Wasser, was die Planungen nach hinten schiebt.

noch eine Baustelle....
Die neue Deichmanske – noch eine Baustelle….
die oper - einfach ein aufenthaltsort für jedermensch
Direkt neben der Oper – einfach ein Aufenthaltsort für jedermensch, das strebt die Bibliothek auch an – allerdings im Gegenzug zur Oper auch niedrigschwellig im Inneren mit vielen Angeboten für unterschiedliche Zielgruppen

Wie groß der bespielbare Bibliotheksraum wird, so die Kolleg*innen aus dem Goethe-Institut, ist gerade mal wieder innerstädtisch in der Diskussion. Das hat auch meine Interviewpartnerin angesprochen, die Leiterin der Osloer Stadtbibliothek und zukünftige Direktorin des Norwegian Arts Council, Kristin Danielsen. Immer mehr Flächen sollen an wen auch immer vermietet werden, um die laufenden Kosten des Bibliotheksbetriebes und damit des städtischen Haushalts zu reduzieren. Eine wirkliche Lösung ist hier nicht in Sicht – immerhin sollen die potentiellen Mieter auch ins Profil passen und weitestgehend nicht-kommerziell sein…

die neue Hauptbibliothek - noch Baustelle
Die neue Hauptbibliothek – noch Baustelle
Baustelle die zweite - die Timeline ist durch einen Wassereinbruch jetzt wohl schon kaum ncoh mehr zu halten
– die Timeline ist durch einen Wassereinbruch jetzt wohl schon kaum noch mehr zu halten

Aber die Pläne stehen schon, und im Kunsterneshuset gab es sogar ein Modell zu betrachten und mit GoogleGlass in 3D zu erleben…

Plan der Hauptbibliothek
Plan der neuen Hauptbibliothek
IMG_4479
Das Modell der neuen Deichmanske

… und das Interview mit Kristin war sehr, sehr inspirierend. Und das gibt sie mir für den Blog hier frei:

‚Stay awake!‘ is the slogan of Deichmanske, and that means being aware about what’s going on in society and in your own life. It’s about ‚hack reality‘, about improving critical thinking and curiosity – about us as a library empowering the people to get out the best version of themselves.

eine wirklich inspirierende Interviewpartnerin
Kristin Danielson – eine wirklich inspirierende Interviewpartnerin

Neben der neuen Deichmanske hat in Oslo seit einiger Zeit auch das Konzept von Toyen und Toyen Youth internationalen Vorbildcharakter bekommen. Insbesondere Toyen Youth – zugänglich nur für Jugendliche zwischen 10 und 15 Jahren – gilt als Vorzeigeprojekt. Unter Beteiligung von Fokusgruppen mit Jugendlichen wurde folgendes erarbeitet und realisiert:

 The youth said they wanted a place to hang out, relax, and escape parents and siblings. In addition, they needed a safe place to socialize and said it should be a space where they can create and do things together. The library has achieved these goals by creating a cool and comfortable ‘third’ space between school and home where youth can learn, explore, and be themselves.

vor Toyen Youth
vor Toyen Youth
von der Zielgruppe voll akzeptiert
von der Zielgruppe voll akzeptiert
ungewöhnlich möbliert, hip und bequem
ungewöhnlich möbliert, hipp und bequem
Ein-Blick in Toyen Youth
Ein-Blick in Toyen Youth

Die Jugendlichen haben statt Systematik ihre eigenen Interessenkreise kreiert, und auch sonst wird viel in enger Kooperation mit der Zielgruppe erarbeitet.

Die ‚Mutterbibliothek‘ zu Toyen Youth – Toyen ist vom selben Architekturbüro entworfen – und wirkt mehr wie ein Wohnzimmer oder ein Kaffee denn wie eine Bibliothek, und ist wie Furuset auch eine Open bzw. eine Self-Service-Library.

Toyen bei Nacht
Toyen bei Nacht
selfservice machts möglich
Selfservice macht es möglich
die Details sorgen für Charm - man achte auf die Türen als Trennwände der Arbeitskojen
die Details sorgen für Charme – man achte auf die Türen als Trennwände der Arbeitskojen
auch das Untergeschoss erinnert an ein Wohnzimmer
auch das Untergeschoss erinnert an ein Wohnzimmer
und international - auch ausserhalb der Öffnungszeiten
international besucht – auch ausserhalb der Öffnungszeiten
ungewöhnlich und hip - für jeden gibt es 'seine' Arbeits- und Verweilecke
ungewöhnlich und hip – für jeden gibt es ’seine‘ Arbeits- und Verweilecke
einfach chillig
einfach chillig – auch für die Kleinen
auch vor der Bibliothek ist immer was los - auch gibts gemütliche Aufenthaltskojen
Vor der Bibliothek ist immer was los – auch dort gibts gemütliche Aufenthaltskojen

In Oslo also viel Bibliothek, aber auch viel schöne Momente – der (zweifache) Abschied war jedesmal schwer…

der alte Bahnhof - der Abschied naht...
der alte Bahnhof – der Abschied naht…
am letzten Abend noch einmal der Blick über die Stadt - auch die Baustelle der neuen Deichmanske ist zu sehen
am letzten Abend noch einmal der Blick über die Stadt – auch die Baustelle der neuen Deichmanske ist zu sehen, oder vielmehr zu erahnen…

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.